Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Mohorn - Herzogswalde - Helbigsdorf - Blankenstein

Sie sind hier:  Login
Seitenanfang
Seite

Login

Administrationsbereich.

Bitte Passwort eingeben.

!!! JavaScript und Cookies müssen aktiviert sein !!!
User (optional):

Password:


Kapelle Helbigsdorf

Kapelle Helbigsdorf

Das kleine Dorf Helbigsdorf besitzt eine Besonderheit: der Dorfbach teilte das Dorf früher in zwei voneinander getrennte Rechtsbezirke zweier Rittergüter. Kirchlich war es nicht eigenständig und gehörte zum einen Teil nach Herzogswalde, zum anderen war es nach Blankenstein eingepfarrt. So besaß es auch keinen eigenen Pfarrer und war nur eine Außenstelle, in der man eine kleine Kapelle errichtete, in der wechselseitig beide Pfarrer Dienst taten bzw. zu Diensten gerufen wurden. Deshalb gibt es auch auf den Friedhöfen in Herzogswalde und Blankenstein je eine "Helbigsdorfer Seite", auf der die Einwohner des Dorfes bestattet sind. Mit dem 1. Juli 1959 kam Helbigsdorf dann vollständig an die Kirchgemeinde Blankenstein. Auch wenn heute die großen kirchlichen Festtage in Helbigsdorf begangen werden - das Erntedankfest feiert die Kapellengemeinde immer mit den Blankensteinern zusammen. Seit 2007 ist Helbigsdorf Teil der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Mohorn.

Wann die Kapelle in ihren Grundzügen gebaut wurde, ist bislang unbekannt Aber sie stand schon zu katholischer Zeit und bekam nach Auflösung des Klosters Altzella von dort einen kleinen Flügelaltar, der jedoch nach Abgabe an das Königl. Altertumsmuseum im Großen Garten in Dresden am 13.2.1945 verbrannte.

In barocker Zeit gab es eine große Umgestaltung, die noch heute im Wesentlichen den Raumeindruck prägt: die kleine Kapelle hatte alles, was auch eine große barocke Kirche haben kann: Kanzelaltar, Taufstein, Empore, einen Stand für den Geistlichen und standartige Bänke, einen Dachreiter mit Glocke.

1962 wurde in einer großen Renovierung der jetzige Raum geschaffen: die Stände wurden entfernt. So ist der Altarraum hell geworden.

In den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts gab es viel Reparatur- und Renovierungsbedarf: Risse hatten sich im Mauerwerk gebildet, Putz war abgefallen und der kleine Turm wackelte, da er mit zwei zusätzlich eingebauten Glocken statisch überladen war. Nach dem wesentlichen Neubau der Innenkonstruktion des Dachreiters wurde eine Glocke entfernt.

2012 sind Altar, Taufstein und Innenraum restauriert und saniert worden. Das frühere Vortragekreuz hängt frisch restauriert seit 2023 als Kruzifix wieder an der Empore.

Der Kirchenbezirk Freiberg hat noch Folgendes zu ergänzen:

 

weiter zu:

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News
Losung und Lehrtext f�r Freitag, 12. Juli 2024:





Gottesdienste

 
Jahreslosung 2024

1. Korinther 16,14
Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.
 
***************************************
Monatsspruch Juli

Ex 23,2
Du sollst dich nicht der Mehrheit anschließen, wenn sie im Unrecht ist.

07. Juli – 6. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Helbigsdorf

14. Juli – 7. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Mohorm
10:00 Uhr Herzogswalde

21. Juli – 8. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Blankenstein

28. Juli – 9. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Mohorn
                 Regionalgottesdienst
                 mit Abendmahl

**********************************
Monatsspruch August

Ps 147,3
Der HERR heilt, die zerbro-chenen Herzens sind, und ver-bindet ihre Wunden.

04. August – 10. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Helbigsdorf

11. August – 11. So. n. Trinitatis
10:30 Uhr Herzogswalde
                 Gottesdienst zum Schul-
                 beginn mit Mittagessen
                 und Theater

18. August – 12. So. n. Trinitatis
08:30 Uhr Blankenstein
10:00 Uhr Mohorn
                 mit Kindergottesdienst
                 und Kirchenkaffee

Sonnabend, 24. August
17:30 Uhr Herzogswalde
                 Erzgebirgischer
                 Orgelsommer

25. August – 13. So. n. Trinitatis
10:00 Uhr Herzogswalde
10:00 Uhr Helbigsdorf

1. September – 14. So. n. Trinitatis
08:30 Uhr Mohorn
10:00 Uhr Blankenstein
                 mit Abendmahl

Mitfahrgelegenheit für Gottes-dienste und Veranstaltungen

Wer eine Mitfahrgelegenheit wünscht, ruft bitte im Pfarramt bzw.
bei Familie Vödisch an
Tel. +49 35209 / 20217

Freud und Leid in unserer Gemeinde

Konfirmiert werden

Jonas Hausdorf - Blankenstein
Kim Brendel - Mohorn
Lena Rückert - Helbigsdorf
Ella Kalauch - Mohorn
Georg Preußker - Grund

Gott bewahre unsere Konfir-manden auf ihrem Weg.

**********************************

Eingesegnet zur Diamantenen Hochzeit wurden

Gudrun und Christian Tränkner
Mohorn

Lasst uns alle in unsere Fürbitte einschließen. Gott segne ihren Weg.

**********************************

Heimgerufen wurde

Gerhard Brendel - 96 Jahre
Mohorn

Gott tröste alle, die um den Ver-storbenen trauern. Er bewahre den Verstorbenen für seine ewige Welt.

     Kirchennachrichten

Diakoniestation Dittmannsdorf e.V.
Dittmannsdorfer Str. 1
D-09629 Neukirchen
Telefon: +49 37324 7586 oder 6360

***********************************

Urlaubszeit

Pfarrerehepaar Vödisch:
15.7.2024 – 04.08.2024
→ Vertretung ist im Pfarramt zu er-     fragen

Elisa Müller:
24.06.2024 – 12.07.2024
→ Vertretung ist bei Vödischs zu er-     fragen

Seitenanfang
Menü

Kirchenkonzert*****************************************Schulbeginn*****************************************Orgelfahrt*****************************************

Vorankündigung

Sonnabend, 7. September
19:30 Uhr Mohorn
Konzert Duo Jazz ohne Stress
***********************************
Gemeindeausfahrt ins Blaue
am 10.09.2024

Am Dienstag, den 10.9.2024 wollen wir uns wieder gemeinsam auf den Weg machen, zu unserer jährlichen Kirchfahrt.

Wir werden gegen 8.00 Uhr in den östlichen Teil unseres Sachsen-landes aufbrechen. Am frühen Abend werden wir wieder zu Hause sein. Lasst Euch zu einer fröhlichen Fahrt mit guter Reisegemeinschaft einladen.

Auf Einschränkungen beim Gehen wird auf der Fahrt Rücksicht ge-nommen!

Nachfragen und Anmeldungen sind an das Pfarramt oder Vödischs zu richten.

***********************************

Einladung zur Gemeinderüstzeit

25. - 27. Oktober 2024

Gemeinderüstzeit
Über viele Jahrzehnte gehörte es zu den festen Terminen im Gemeinde-leben, einmal im Jahr an einem Wochenende im Herbst gemeinsam zu einer Rüstzeit zu fahren.

Die Coronazeit brachte dafür eine Zwangspause.
Dies ist Gott sei Dank Vergangen-heit! Und so wollen wir gern wieder im Herbst von Freitag, den 25.10. abends bis zum Sonntag, den 27. Oktober nachmittags zu einem ge-meinsamen Rüstzeitwochenende einladen.

Um besser planen zu können, melden sich Interessenten bitte zeitnah im Pfarramt oder bei Vödischs.

Ob Familie, Solo, Alt oder Jung … alle sind eingeladen!

Als fröhliche Gemeinschaft wollen wir Inhalte des Glaubens bedenken, spielen, Gemeinschaft erleben … kurz: fröhlich miteinander Zeit ver-bringen.

K. Hartenstein-Vödisch u. S. Vödisch

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login