Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Mohorn - Herzogswalde - Helbigsdorf - Blankenstein

Sie sind hier:   Startseite > Kirche Mohorn > Spezifisches > Orgel > Funktionsweise
Seitenanfang
Seite

Funktionsweise

Funktionsschema
Die gewaltigsten dieser Instrumente können nicht mehr auf rein mecha-nischem Wege gesteuert werden. Wenn Pfeifen z.B. 20 m vom Spieltisch (mehrmanualige Klaviatur) entfernt sind, würde die Mechanik vom Spieltisch bis zur Traktur und den Registerzügen derart schwergängig, daß sich Tasten und Register schlicht nicht mehr bedienen ließen. Die Register und Ventile können bei solchen Entfernungen nur noch mittels Druckluft angesteuert werden. Bei noch größeren Entfernungen (von z.B. über 40 m) vom Spieltisch, würden die Register und Ventile jedoch nur noch (z.B. bis zu 2 Sek.) verzögert ansprechen, da sich der Druck im Leitungssystem erst aufbauen muß. Aus diesem Grund handelt es sich bei den größten Orgeln um Hybride. Dabei erzeugt die Klaviatur elektr. Signale für die Ansteuerung der (weit) entfernten Ventile und Registerzüge.
 
In vorelektrischer Zeit war die Winderzeugung für die Kalkanten ("Blasebalg-treter") vermutlich eine recht schweißtreibende Angelegenheit. Insbesondere wenn sich der Organist – vom Wirken von Organistinnen liegen erst aus der Neuzeit gesicherte Erkenntnisse vor - auf Werke von der Art wie z.B. J.S. Bach´s Toccata & Fuge d-Moll (BWV 565) spezialisiert hatte.
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News
Montag, 8. August 2022:





       Gottesdienste

    Jahreslosung 2022

Johannes 6,37
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.

****************************************

          Monatsspruch Juni
 
Hoheslied 8,6
Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm.
Denn Liebe ist stark wie der Tod.

Freud und Leid in unserer Gemeinde

 

Konfirmiert werden:
 
Adrian Oertel - Mohorn
Nora Pöhl - Mohorn
Otto Kalauch - Mohorn
Elias Laabs - Mohorn
Valentin Nikolov - Mohorn
Jasmin Dürsel - Grund
Jonas Holfert - Herzogswalde
Kevin Normann - Blankenstein

Lasst uns in der Fürbitte der jungen Leute gedenken. Gott segne ihren Weg.

***************************************

Heimgerufen wurden:
 
Martha Börner
92 Jahre - Grund
Friedrich Förster
91 Jahre - Mohorn
Andreas Klein
59 Jahre - Cottbus
Werner Sommer
84 Jahre - Blankenstein
Helga Stirl
94 Jahre - Grund
Klaus Kebellus
75 Jahre - Herzogswalde

Gott tröste alle, die um die Ver-storbenen trauern. Er bewahre die Verstorbenen für seine ewige Welt.

     Kirchennachrichten

Diakoniestation Dittmannsdorf e.V.
Dittmannsdorfer Str. 1
D-09629 Neukirchen
Telefon: +49 37324 7586 oder 6360
 
Diakonie informiert
*********************************************
Der Friedhof Blankenstein bittet hier um Ihre Mithilfe
*********************************************
       Unterstützung gesucht
 
Wir suchen helfende Hände für die Arbeiten auf dem Blankensteiner Friedhof. Um den Friedhof weiter-hin schön und anschaulich zu halten, suchen wir einen Mitarbei-ter/-in auf geringfügiger Basis.
Wenn Sie sich gern in der Natur aufhalten und liebevoll gärtnerische Tätigkeiten ausführen möchten, dann bewerben Sie sich bei uns.
Technischer Umgang mit verschie-denen Werkzeugen und Arbeitsge-räten (Rasenmäher) ist von Vorteil.
 
Zur Reinigung der Trauerhalle in Mohorn suchen wir eine zuver-lässige helfende Hand. Die Säube-rung der Halle erfolgt auf Zuruf. Die Vergütung erfolgt nach Vereinba-rung.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt.
*******************************************
Das Südtor des Mohorner Friedhofs funktioniert nach Jahrzehnten wieder!
*********************************************
Informationen aus Herzogswalde

                     Friedhof
Wer unseren Friedhof durch den hinteren Eingang (hinter der Scheu-ne) betritt,wird von der erneuerten und wieder lesbaren Aufschrift über dem Eingang begrüßt. Das verdan-ken wir der Initiative und Spende von Herrn Günther Herrfurth aus unserem Dorf – DANKE!

Seitenanfang
Menü
           Herzliche Einladung
 
     Wer hat Lust mitzumachen?
Vielleicht hat der eine oder die andere Lust und Zeit, im Chorpro-jekt Blankenstein mitzumachen: Wir proben an ausgewählten Mitt-wochen, um die Gottesdienste zu Ostern, Kantate und Konfirmation mit Chorgesang festlich zu gestal-ten.
Die zweite Probenphase findet dann ab September für die Ad-vents- und Weihnachtszeit statt.
 
Über Interesse freut sich:
Aenne Stauner
Kontakt: aenne64@hotmail.com
 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login